Fahrtenregelung

Allgemeines

  • Die Eltern sollten die Möglichkeit bekommen, das Geld für die Ausflüge frühzeitig
    anzuzahlen.
  • Begleitpersonen: 2 Lehrkräfte pro Klasse, davon die eine der Klassenlehrer, auch
    die andere Lehrkraft sollte in der Klasse unterrichten; mindestens eine
    weibliche Begleitperson
  • Es besteht Schulpflicht! Die Beschulung der Schülerinnen, die nicht auf Fahrten
    mitfahren können, sollte mit Sonderaufgaben in der nächst tieferen Klasse
    erfolgen, wenn die Parallelklasse zur gleichen Zeit auf Reisen ist, sonst in der
    Parallelklasse.
    Schülerinnen, die nicht mitfahren, werden nicht für deutsche Stipendien
    vorgeschlagen. (Ein entsprechender Hinweis ist in der Schülerakte zu
    hinterlegen!)
    Die bisherige Regelung, dass die Fahrt nicht stattfindet, wenn 5 Schülerinnen
    nicht mitfahren, gilt nicht mehr.
  • Wenn nicht genügend Schülerinnen mitfahren und dadurch die Fahrt zu teuer für
    die mitfahrenden Schülerinnen wird, dann entfällt die Fahrt.

 

Grundschule:

  •  Ausflüge / Ziele: Stadtführung (Sehenswürdigkeiten: Bibiliotheka, Zitadelle, Zoo)
  • Es sollten auch Aufführungen für Kinder in der Oper oder der Konzerthalle in Anspruch genommen werden.

Sekundarstufe: drei mehrtägige Fahrten in der

  • Jahrgangsstufe 8
    • Zeit: Ende des Schuljahres
    • Länge: drei Schultage
    • Ziele: Siwa ODER Kairo/Fayoum

 

  • Jahrgangsstufe 10
    • Zeit: Beginn des Schuljahres: Zusammenwachsen der neuen
      Klassengemeinschaft
    • Länge: vier bis fünf Schultage (damit eine ganze Woche inklusive Samstag
      genutzt werden kann)
    • Ziele: Pharaonische Geschichte Oberägyptens (Luxor, Assuan, Abu Simbel, …)

 

  • Jahrgangsstufe 12
    • Zeit: zwischen schriftlichem und mündlichen Abitur
    • Länge: 5 bis 6 Schultage
    • Ziel: Berlin oder eine Stadt bzw. Region im deutschsprachigen Raum

 

  • Allgemeines:

 

Exkursionen: Darüber hinaus sind in Absprache mit dem Schulleiter in der Sek I und Sek II
Exkursionen in Verbindung mit Bildungsinhalten innerhalb Ägyptens möglich.

Austausche mit Deutschland sind abhängig vom jeweiligen Lehrer. Austausche sind erwünscht
und werden von der Schulleitung unterstützt.

(Verabschiedung in der GK am 19.02.2013)

 

Alexandria, den 20.02.2013
Wolfgang Mager